• .Saturday

Von Ziegen und Käse auf Gozo, Malta


Es war schon dunkel, als wir in Malta landen. Am Flughafen geht alles sehr schnell. Das hätte ich auf den ersten Blick nicht erwartet, da doch alles sehr chaotisch aussah. Wenige Minuten nach der Landung kommt aber unser Gepäck und auch bei der Autovermietung läuft alles einwandfrei. Wir holen unser Mietauto und fahren los, quer über die Insel bis zur Fähre, die uns nach Gozo bringt. Viel sehen wir nicht mehr, da es ja schon dunkel ist. Wir fahren also direkt zum Hotel.


Ein Boutique Hotel in Victoria. Naja Boutique ist es nicht unbedingt, es befindet sich in einem Shoppingcenter. Aber klein ist es und damit ruhig, die Zimmer sind sehr schön. Unseres hatte sogar einen Jacuzzi auf der Terrasse. Vor allem der Blick früh Morgens auf die beleuchtete Altstadt von Victoria fanden wir toll. Victoria ist die Hauptstadt von Gozo. Ein Besuch lohnt sich vor allem, kurz vor Sonnenuntergang. Von der Mauer der alten Citadel im Herzen der Stadt kann man fast ganz Gozo überblicken und hat einen traumhaften Blick auf den Sonnenuntergang. Für Romantiker also ein absolutes Muss.


Wir verbringen einige Tage hier auf Gozo und erkunden diese für uns so fremde Welt. Gozo wirkt auf uns sehr ursprünglich und traditionell. Die Landschaft ist karg und die Häuser haben alle dieselbe Farbe. Sandbraun, gleich wie die Landschaft sonst. Die Überraschung des ersten Eindrucks von dieser fremden Welt verfliegt, sobald wir uns an das neue Umfeld gewöhnt haben. Auf den zweiten Blick wirkt alles fast langweilig. Dennoch bleibt mein Blick fasziniert an den Details hängen. Die Architektur stammt aus einer anderen Zeit. Die Sandfarbe, die alles etwas eintönig macht, würden wir gedanklich Nordafrika zuordnen. Hingegen die Architektur erinnert an italienische Herrschaftshäuser aus früheren Zeiten. Jedes Dorf scheint ein Mix aus historischen Gebäuden, Bauruinen und modernen Gebäuden zu sein und unter ihnen oft ein Baukran. Natürlich alles in den selben Farbtönen. Wir merken schnell, dass Religion hier einen besonderen Stellenwert hat. Selten haben wir ein Land bereist, dass so klein ist und so viele Kirchen hat. Natürlich auch diese in der typischen Sandfarbe.


Neben Kirchen und Fischerdörfchen findet man auf Gozo auch einige Buchten mit kleinen Stränden. Wofür Gozo aber wirklich bekannt ist, das ist der Ziegenkäse. Nur in Malta gibt es diese spezielle Form von Käse. Wir beschliessen kurzerhand einen Bauern zu besuchen, der solchen Käse herstellt. Online finden wir kein Angebot dazu also gehen wir kurzerhand raus ins Städtchen Victoria. Dort in einer Bar fragen wir den Kellner, ob er jemanden kennt. „Natürlich“ meint er. „Ihr müsst unbedingt zu Viktor“ - er gibt uns seine Nummer und wir rufen an. Es ist bereits 20.30 Uhr abends, aber es läutet und wir warten gespannt. Im Gespräch stellt sich heraus, es ist eine Pferde Rescue Farm (dreams of horses), dort finden wir doch keine Ziegen?! oder doch? Erfahre alles zu unserem Tag auf dem Bauernhof im neusten Video:


#Vlog #Melken #Geiss #Blogger #Malta #Tippsgozo

  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon