top of page

Wie schön bin ich?

Werbeinformation: Dieser Beitrag ist gesponsert von Philips und Mediamarkt.


Das ewige Thema mit dem Aussehen ist uns doch allen irgendwie angeboren. Ich kann mich zurückerinnern, dass ich bereits als Kind meine Mama mit grossen Augen fragte: findest du mich hübsch? Kreativ frisiert mit verschmierter Spielschminke und farbigen Klamotten stand ich dann vor ihr und lächelte unsicher. Meine Mutter antwortete immer tapfer: „Du bist wunderschön.“


Obschon ich unterdessen etwas geübter mit Schminke umgehen kann und auch bei der Kleiderwahl mehr Talent habe, ist das unsichere Lächeln bis Heute geblieben. Wer kennt es nicht, die Unsicherheit wenn es um das eigene Auftreten geht? Bei mir sind das meist so Auf und Abs. Es gibt Zeiten, da fühle ich mich sehr selbstsicher und andere da meide ich jeden Spiegel. Meine Unsicherheit hat meist sehr viel weniger mit dem Aussehen zu tun, als mit meiner Gefühlslage und Situation. Kennst du das auch?


Ich hinterfrage mich oft, z.B. vor einem grösseren Event oder wenn ich neue Menschen kennenlerne. So war es auch vor dem Beautyblogger-Event von Philips & Mediamarkt. Ich wusste, dass ich auf Persönlichkeiten treffen werde, die Schönheit zu Ihrem Geschäft gemacht haben und fürchtete mich ein wenig vor den kritischen Blicken. Eigentlich witzig, dass ich das immer wieder so empfinde. Bisher waren meine Erfahrungen nämlich immer die Gleichen. Die Angst ist absolut unbegründet. Wir sind alle Menschen mit all unseren Ecken und Kanten, die uns ausmachen. Perfektion gibt es nicht und ist auch nicht erstrebenswert. So war auch dieser Event voll bepackt mit guten Gesprächen und neuen Kontakten. Dabei trotz Beautythema nicht nur oberflächlich. Im Zentrum des Events stand der Test einiger neuen Produkte von Philips.

Wie ihr wisst, liebe ich es, verschiedene Frisuren zu testen. Ich bin ein richtiger Fanatiker und könnte stundenlang im Badezimmer meine Haare frisieren. Ausser ich habe einen Bad Hair Day, na dann lass ich das lieber mit dem Spiegel ;-)


Da ich selbst eher glattes Haar habe, habe ich mich besonders gefreut, den neuen Lockenstab (MoistureProtect Auto-Curler BHB878/00) von Philips zu testen. Jeder, der nicht mit Naturlocken gesegnet ist, kennt die Situation vom Krampf in den Armen, den lustigen Verkrümmungen vor dem Spiegel und am Ende meist zerstörten Haare aufgrund der hohen Hitze herkömmlicher Lockenstäbe.

Ganz ehrlich, ich habe nicht wirklich daran geglaubt, dass es eine akzeptable Lösung gibt. Um so positiver hat mich die Technik von Philips überrascht. Der Hauptvorteil für mich ist der automatisierte Einzug der Haare. Also kein mühseliges Drehen der Locken, das passiert automatisch und funktioniert tatsächlich. Sogar Kilian hat es geschafft, meine hinteren Haare zu locken.




Weiter soll ein Hitzeschutz eingebaut sein. Dieser funktioniert so, dass die Haare nicht unnötig lange der Hitze ausgesetzt werden. Der Auto-Curler merkt eigenständig, wann das Haar gelockt ist und piepst 3x wie ein Backofen. Dadurch weiss ich, dass die Locke fertig ist und kann mit der nächsten Haarsträhne fortfahren. Natürlich gibt es aus Pflege-Perspektive weitere intelligente Argumente für den Autocurler. Von Ionisierungsfunktionen über MoistureProtect-Technologie.

Meine Kenntnisse in Biologie oder Chemie reichen dafür leider nicht aus. Da vertraue ich einfach darauf, dass diese Vorteile dem Haar gut tun. Sie sind für mich aber nicht die Kaufargumente. Schliesslich macht man sich ja nicht jeden Tag Locken. Somit ist die Belastung fürs Haar generell nicht allzu hoch. Dafür hat es mich sehr gefreut, dass die Locken bis am nächsten Tag noch sichtbar waren. Für mich ein Highlight.

Mit meinen Haaren halten Locken meist nur für wenige Stunden und das nur mit viel Haarspray. Ohne Haarspray halten sie gar nicht. Dieses Mal aber war es anders. Natürlich waren die Locken nicht mehr so gross, aber es reichte für Bewegung im Haar und eine peppige Frisur am Tag 2.



Neben dem Autocurler durfte ich noch das Glätteisen MoistureProtect von Philips testen. Hierzu muss ich direkt betonen, dass ich das Design liebe. Absolut schlicht, hochwertig und dank dem rosagold einzigartig. Das Glätteisen hat einen eingebauten Sensor, der das Haar analysiert und damit die Hitze automatisch anpasst. Dadurch wird die natürliche Feuchtigkeit des Haares erhalten. Persönlich ist mir wichtig, dass es sich schnell aufheizt und das Haar danach nicht elektrisch aufgeladen ist, sondern schön glänzend fällt. Wie erwähnt sind meine Haare vermutlich keine grosse Challenge für ein Glätteisen, da sie bereits glatt sind. Dennoch glätte ich sie ab und an, um etwas mehr Glanz in den Haaren zu haben und damit diese auch nach einem Tag unterwegs noch gut aussehen. Mit meinem alten Glätteisen habe ich teilweise Knicke in die Haare geglättet, die abgerundeten Kanten beim Glätteisen von Philips haben das verhindert. Ich kann es somit empfehlen.


Hier findest du die Produkte, die ich testen durfte und erhältst bei einer Bestellung bis am 2. Juni 20% Rabatt mit dem Code satandsun20


Glätteisen MoistureProtect: http://bit.ly/saturday_sunday_moistureprotect


Lockenstab Moisture Protect Auto-Curler: http://bit.ly/saturday_sunday_autocurler


Falls du also gerade ein Glätteisen oder Lockenwunder suchst, dann nutze diese Zeit. Der Rabatt gilt auf diversen Philips Produkten, solange du sie bei Mediamarkt bestellst.


Wettbewerb

Der Wettbewerb ist zu Ende. Das Glückslos hat entschieden: Gewonnen hat Anja.Franzi - Herzliche Gratulation. Allen anderen Tausend Dank fürs Mitmachen.


Wir verlosen ausserdem exklusiv hier auf dem Blog einen Lockenstab MoistureProtect Auto-Curler. Dazu kommentiere einfach diesen Blogbeitrag und erzähle mir, wieso du den Lockenstab gerne hättest.

Der Wettbewerb läuft bis am 29. Mai 2019. Teilnahmeberechtigt sind in der Schweiz wohnhafte Personen. Der Gewinner wird am 1. Juni ausgelost und schriftlich benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Barauszahlung und Rechtsweg sind ausgeschlossen.

48 comentários


.Saturday
.Saturday
30 de mai. de 2019

HERZLICHI GRATULATION AN anja.franzi89 - Das Glückslos hat entschieden du hast den Wettbewerb gewonnen. Allen anderen Danke fürs mitmachen und ich hoffe es klappt für euch das nächste Mal. Eure Kommentare waren alle herzerwärmend. Ich habe mich über jeden einzelnen gefreut.

Curtir

Am 13.9.19 werden wir heiraten und ich hab da ne ganz lockige Mähne, die mir im Moment im Kopf rumgeistert, resp. bald auf den Kopf soll😅 beim Brat-Teststyling mit herkömmlichem Lockenstab hat’s gerade mal 30 Min. gehalten, bis wieder alles glatt war, weil ich so feines Haar hab.. da hat auch kein Schaum und Hardcoreprodukte geholfen 🙈🤣 würd mich über ein besseres Teil freuen😍😍 dann kann auch mit Lockenkopf geheiratet werden😍❤️


Curtir

Ich liebe Locken. Grundsätzlich kann ich mich mit meinen Haaren nicht gross beschweren, da ich leicht lockige Haare habe. Aber eben nicht solche schöne, gleichmässige Locken wie sie mit dem Lockenstab möglich wären. Ausserdem habe ich 5 Schwestern welche genau so eine Freude am Lockenstab hätten, da alle sehr gerades Haar haben.

Daher würde der Lockenstab gut genutzt werden. Ich würde mich sehr freuen!

Curtir

Ich liebe Locken, meine Haare sind allerdings nicht derselben Meinung. Selbst Locken zu drehen ist ein Kampf, dabei würde ich so gern meine Hochzeitsfrisur in alltagstaugliche Version mal wieder tragen. Der Lockenwickler wär daher ein Hit!

Curtir

Liebe Loredana! Ich hab das genau gleiche Problem wie du! Meine Haare sind soo gerade und glatt, wenn ich selbst probiere mir mit Herkömmlichen Mitteln (Lockenstag, Glätteisen) Locken zu machen, kann ich gleich zuschauen wie sie wieder glatt werden! Das einzige was funktioniert ist meine Coiffeuse mit tonnenweise haarspray (das würde wahrscheinlich sogar ne Woche halten 😅) oder eben diese automatischen Lockenwickler... Würde mich wahnsinnig freuen wenn ich mir endlich selbst Zuhause Locken machen könnte! 😍

Curtir
bottom of page