Nizza - Französisch lernen an der Côte d'azur

Nizza, die Grossstadt an der Côte d'azur. In Kooperation mit Boa Lingua sind wir hier im Sprachaufenthalt. Ein Intensivkurs in Französisch. Wir haben enorm viel gelernt und dennoch Zeit gefunden die Stadt zu entdecken. Unsere Tipps und Highlights findet ihr hier auf dem Blog. 

Must see

  1. Vieille Ville
    Die Altstadt von Nizza ist der Inbegriff von südländischem Flair. Hier gibt es überteuerte Touristenshops, Gelati, gute Restaurants und einen Markt. Ausserdem gibt es die schöne Gasse Rue Rossetti, die uns direkt verzaubert hat. Ein super Ort für schöne Fotos zum Nizza Flair und es hat nur wenig Menschen dort, weil es sonst eigentlich nichts spannendes zu sehen gibt. 
     

  2. Marché Place de la libération
    In der Altstadt gibt es einen süssen Markt. Diesen besuchen aber nur Touristen. Die Einheimischen gehen an den Markt auf dem Place de la libération. Weniger hübsch, etwas günstiger und sehr viel geschäftiger. Für einen Einblick in das Leben der Menschen hier absolut empfehlenswert.  
     

  3. Negresco & der blaue Stuhl
    Die Promenade des Anglais ist perfekt für einen Spaziergang am Wasser entlang. Irgendwann kommt man zu den blauen Stühlen und dem optischen Trickstuhl, den ein Künstler so gebaut hat, dass er auf dem Bild aussieht wie ein 3D Stuhl, obwohl er 2D ist.  Auf etwa gleicher Höhe findet man das Hotel Negresco. Wer ein grösseres Budget hat, kann sich hier einen Drink gönnen und die Vielzahl an Kunstwerken besichtigen. Es soll über 6000 Kunstwerke in dem Hotel geben. Für öffentliche Besichtigungen ist es leider nicht mehr zugänglich. 
     

  4. Parc de la Colline du Château
    Von hier aus hat man den berühmten Blick über die Altstadt und die Bucht von Nizza. Wer mehr Zeit hat und aus einer anderen Perspektive auf die Stadt schauen möchte geht zum Musée Matisse, dort in der Nähe gibt es das Kloster Cimiez Monastery von dessen Garten aus man einen traumhaften Blick über die Stadt und den Hafen hat. 
     

  5. Èze - Dorf in der Nähe
    Ein malerisches kleines Dorf zwischen Nizza und Monaco. Eine echte Perle der Côte d'azur und einen Besuch wert. Mit dem Auto ist man in 30 Minuten von Nizza aus dort. 

Essen und Restaurants

  1. Typisch Nizza
    Wer das typische Essen von Nizza geniessen möchte, geht am besten zu Chez Pipo und bestellt dort Socca und Pissaladière. Für das Pan Bagnat, das ebenfalls typisch für Nizza ist empfehlen wir aber eine der vielen Bäckereien, die machen das frisch und mit super leckerem Brot. 
     

  2. Vegan, Vegetarisch und Fleisch
    Falls ihr eine durchmischte Gruppe seid, die alle unterschiedlich Essen empfehlen wir das Café Paulette an der Rue Bonaparte. Die vegane Buddha Bowl ist grandios.  
     

  3. Gelateria Fenocchio
    Die Gelati sind echt mega lecker und sie haben eine riesige Auswahl. Dort könnt ihr auch mal Kaktusglace oder Ingwer-Zitrone Eis probieren. Übrigens sind auch die Gauffre also Waffeln super. Ihr findet die Gelateria an der Rue de la Poissonnerie
     

  4. Pasta Fresca
    Eigentlich ist Italien für die frische Pasta bekannt. Aber in Nizza leben so viele Italiener, dass es fast mehr Anbieter von Pasta Fresca gibt als in Italien. Falls Du keine Küche vor Ort hast, kauf dir unbedingt am Ende deiner Reise ein paar Ravioli, Nudeln oder Gnocchi. Die schmecken wie hausgemacht. Läden gibt es an jeder Ecke in Nizza. 

  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon