Wir haben 2 Wochen vor Abflug entschieden, dass wir nach Vietnam reisen. Vietnam hat uns schon lange gereizt. Die Kultur, die Menschen, das Essen und schöne Strände soll es auch haben. Perfekt. Also haben wir den Flug gebucht und sind von Mitte bis Ende Januar von Hoi An in Zentralvietnam bis nach Phu Quoc im Süden Vietnams gereist. Für die Reiseplanung solltest du unbedingt an 2 Dinge denken: 

1. VISA beantragen

Als Schweizer und Liechtensteinerin brauchen wir für die Einreise ein Visa. Dies kannst du bereits in der Schweiz beantragen, indem du deinen Reisepass inkl. Antrag an die Vietnamesische Botschaft in der Schweiz sendest. Das ist allerdings ein langwieriger Prozess, welcher für uns nicht in Frage kam. Wir haben uns für das Visa on Arrival entschieden. D.h. dass wir am Flughafen in Vietnam das Visa vor Ort beantragt haben. Damit dies als Schweizer/ Liechtensteiner funktioniert, musst Du ein "official Vietnam-Visa Approval Letter" dabei haben. Dies bedeutet, dass du für das Visa upon Arrival angemeldet bist. Diese Anmeldung geht auch relativ schnell. Wir haben innert 24 h bereits das notwendige offizielle Schreiben per Mail erhalten. Wir haben dieses auf folgender Webseite beantragt: ​ https://getvisatovietnam.com/  Kostenpunkt: Ca. 15 USD für den "Approval Letter" und 25 USD vor Ort für das VISA pro Person.

2. Für jedes Wetter gewappnet

Vietnam kann sehr unberechenbar sein. Zwar ist die offizielle Regenzeit von Mai bis Oktober, allerdings regnet es auch im November bis April häufig. Der Regen in dieser Zeit ist zwar weniger stark, dafür ist es oft bewölkt und kann auch den ganzen Tag durch regnen. Weitere Infos zum Klima findet ihr hier: ​http://www.optimale-reisezeit.de/vietnam.htm

Vietnam Reise

 Unsere Route, Reisetipps und Erfahrungsberichte 

Must see...

  1. Appartement Coffee House 
    in Hoh Chi Minh City

    Ein altes Appartementhaus, welches niemand mehr bewohnen wollte, wurde umgebaut. Nun ist es voller süsser Cafés und Boutiquen. Der Kaffee hat uns am besten im Thinker&Dreamer geschmeckt. 
     

  2. Phu Quoc Long Beach
    Der Long Beach in Phu Quoc ist Ferienfeeling pur. Wer Entspannung sucht, sollte sich für Phu Quoc entscheiden. 
     

  3. Mekong Delta
    Wer im Süden von Vietnam unterwegs ist sollte sich die Zeit nehmen und zumindest für einen Tagesausflug das Mekong Delta besuchen. Hier lernt man die Kultur des Süden kennen und lernt die Vietnamesen noch von einer anderen Seite kennen. Ausgangspunkt für Ausflüge ist meist Cantho. Wer wenig Zeit hat, kann auch von Ho Chi minh City aus Touren buchen. Dies sind dann aber vermutlich geführte Gruppentouren und nicht privat. 
     

  4. Hoi An
    Die einzige Altstadt in Vietnam, welche den Vietnam Krieg unversehrt überstanden hat. Ein kleines Venedig, berühmt für seine vielen Laternen. Ein UNESCO Weltkulturerbe. Es hat sehr viele Touristen, aber man muss es gesehen haben. 

Wissenswertes

  1. Geld und Kreditkarte
    In Vietnam kann man vielerorts mit Kreditkarte zahlen. Allerdings ist etwas Kleingeld wichtig dabei zu haben. Übrigens 1 Million Vietnamesische Dong (VND) sind ca. 42 Franken.
     

  2. Übernachten
    In Asien kriegt ihr die besten Preise, wenn ihr über Agoda bucht. Vor allem an touristischen Orten, gibt es zahlreiche gute Hotels. Sauberkeit und guter Service ist den Vietnamesen wichtig. An weniger touristischen Orten wie z.B. in Cantho haben wir in Homestays, d.h. bei Locals übernachtet. Wir haben damit nur gute Erfahrungen gemacht. 
     

  3. Drohne erlaubt?
    Nein, eigentlich ist es nicht erlaubt mit der Drohne zu fliegen. Allerdings ist es auch verboten bei rot über die Strasse zu laufen oder bei hohen Wellen ins Wasser zu springen. Die Vietnamesen machen es trotzdem. Wir haben einige Vietnamesen getroffen, die mit der Drohne mitten in der Altstadt von Hoi An gestartet sind. Wichtig ist einfach, dass mit Rücksicht geflogen wird. Wir halten uns an unsere Anstandsregel und fliegen nicht über Menschen. 
     

  4. Du wirst nicht verarscht
    Im Gegensatz zu anderen asiatischen Länder wie z.B. Indien, sind wir in Vietnam kein einziges Mal über den Tisch gezogen worden. Die Menschen sind sehr ehrlich, offen und hilfsbereit. Sie freuen sich über Touristen. Wir hoffen sehr das es so bleibt. 
     

  5. Transport
    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten in Vietnam von A nach B zu kommen.
    1. Inlandflüge: Schnellster Transport, meist sehr preiswert, vor allem bei Flügen unter der Woche. Es gibt sehr viele Flüge pro Tag. 
    2. Bus: Busse sind sehr langsam, eher mühsam aber dafür enorm günstig. Wir sind nie Bus gefahren, da wir nur zwei Wochen Zeit hatten in Vietnam.
    3. Uber: In den grossen Städten Vietnams gibt es Uber. Dies ist mit Abstand der günstigste und bequemste Weg für kurze Strecken bis zu 1.5 h Fahrt. Innerhalb der Stadt und jeweils von Flughafen zur Unterkunft sind wir immer Uber gefahren. Vom Flughafen Ho Chi Minh City ins Stadtviertel District 1 kostet ein Uber ca. 100'000 VND, was ungefähr 5 Franken sind.  
    4. Taxi mit Taxometer: Vermutlich die teuerste Variante von A nach B zu kommen. Lohnt sich erst ab einer mehrstündigen Fahrt, weil sich der Betrag dann nicht so extrem erhöht. Bzw. je nach Taxi sich der Kilometer Betrag reduziert. Wir sind von Cantho nach Rach Gia ca. 3 h mit Taxi gefahren und haben nur 7000 VND pro Kilometer bezahlt. Am Ende waren das ca. 30 Franken. 
    5. Roller mieten: Das hat in Vietnam bereits Tradition, die ganz verrückten mieten einen Roller und fahren mehrere Stunden zum nächsten Ziel. Wir haben einfach einen Tag einen Roller gemietet. Kostet je nach Ort ca. 7 Franken für 24 Stunden.
    6. Velo mieten: Vor allem in Hoi An ein typisches Fortbewegungsmittel. Kann fast bei jedem Hotel gemietet werden. 

  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon