USA-Roadtrip - 14 Tage

2 Wochen hatten wir Zeit und wussten gar nicht, was uns in dieser Zeit in den USA erwartet. Wir haben ein Auto gemietet und die Nächte in Las Vegas über Hotelplan gebucht. Da bekommt man übrigens super Preise. Angebote wie 3 Nächte für 2 etc. kriegt man für Las Vegas nur im Reisebüro. Abgesehen davon haben wir noch nichts gebucht und sind einfach nach Lust und Laune losgefahren. 

Wir lieben solche Roadtrips, weil man sich dann wirklich Zeit nehmen kann und genau das entdecken, worauf man an diesem spezifischen Tag Lust hat. Die USA ist sicherlich sehr gut für solche Roadtrips geeignet. Denn das Hotelangebot ist sehr vielseitig und, wenn man nicht zu wählerisch ist findet man immer etwas passendes. 

Must see | do

  1. Las Vegas
    Diese Stadt ist einmalig und muss man erlebt haben. Wir finden sogar sie gehört auf jede Bucket List. Es ist genauso wie im Film, verrückt, surreal und einmalig. 
     

  2. Surfen lernen in San Diego 
    San Diego ist unserer Meinung nach der perfekte Ort, um surfen zu lernen. Die Wellen sind nicht zu hoch aber auch nicht langweilig. Die Lehrer sind alle super motiviert und leidenschaftlich. Ausserdem ist Strand liegen in San Diego sowieso nicht möglich, da es immer stark windet. Wieso also nicht was tun? 
     

  3. Seehunde bestaunen in la Jolla
    Im Stadtteil la Jolla in San Diego tummeln sich die Seehunde am Strand. Wenn man durch den Park zum Wasser läuft sieht man sie schon weitem auf den Felsen liegen. 
     

  4. Death Valley
    Einmal bei 48 Grad durch die Wüste laufen und die endlose Weite bestaunen ein absolutes Must. Die Hitze, die Natur und die Stille haben uns absolut beeindruckt. 
     

  5. Los Angeles
    Ja die Stadt ist chaotisch und man steht dauernd im Stau. Die Metropole hat aber auch einiges zu bieten. Fernab vom Hollywood Trubel. Schaut euch den Beitrag LA in 5 Minuten an und ihr wisst Bescheid.
     

  6. Potato Chip Rock Wanderung
    Eine spannende Wanderung, die relativ anstrengend ist, vor allem im Hochsommer. Nimm unbedingt genügend Wasser mit. Schattenplätze hat es fast keine unterwegs. Aber es lohnt sich allein für das Ziel. Der Fels sieht tatsächlich aus wie ein Potato Chip. 

Wissenswertes

  1. Kreditkarte genügt
    Während unseres ganzen Roadtrips haben wir nicht einmal Bargeld benötigt. Die Kreditkarte konnte für Taxis für Kleinigkeiten am Kiosk, etc. überall verwendet werden. Nur für den Bettler auf der Strasse haben wir Bargeld benötigt. 
     

  2. Lange Fahrzeiten
    Die Distanzen sind lang und teilweise kann die Landschaft sehr einseitig sein. Bucht beim Auto am besten einen zweiten Fahrer dazu, dann könnt ihr euch abwechseln. 
     

  3. Nimm dir Zeit für den American Vibe
    Die USA hat einen ganz besonderen Vibe. Diesen haben wir vor allem in San Diego richtig miterleben können. Jeden Tag findet dort ein anderes Motto statt. Am besten an einem Dienstag einen Besuch in Pacific Beach einplanen, wo der Taco Tuesday das Highlight für alle Studenten und Einheimische ist. 
     

  4. Offenheit und viele Gespräche
    Die Amerikaner lieben den direkten Austausch. Sei also gefasst darauf, viel öfters mit wildfremden Menschen zu sprechen. Sie sind einfach mega interessiert und quatschen gerne. Wir sind wohl an keinem einzigen Ort, nicht auf unsere Kamera oder unser Mikrofon angesprochen worden. 

Kooperationen

Diese Reise ist in Kooperation mit Hotelplan und Boa Lingua entstanden. Nach einem Sprachaufenthalt in San Diego sind wir zwei Wochen auf den USA-Roadtrip mit Hotelplan. Ein besonderer Stop war dabei Las Vegas. Die Videos, welche in Kooperation mit den beiden Partnern entstanden sind, findet ihr hier. 

Boa Lingua
Hotelplan
  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon