• .Saturday

Cayo Guillermo und Ciego de Avila


Kuba löst bei vielen Menschen eine Traumvorstellung von liebevoll erhaltenen Oldtimer Autos, architektonischen Kunstwerken und Samba tanzenden Menschen hervor. Klar, das ist Kuba - diese Vorstellung wird sich bei jeder Kubareise erfüllen.

Die Kubaner sind aber auch ein Volk, welches sich mit Zerstörung und Zerfall einfach abgefunden zu haben scheint. Dies gehört genauso zu Kuba. Diese Selbstverständlichkeit mit der die Kubaner in zerfallenen Häuser wohnen und brüchigen Hotels Ferien geniessen, ist schockierend. I

In unserem Hotel (Sercotel, Cayo Guillermo) kommen alle diese negativen Aspekte an Kuba zu ihrem Höhepunkt. Wir reisen zur Ferienzeit der Kubaner auf den Cayo Guillermo und lernen deshalb die Kubaner noch von einer weiteren Seite kennen. Neben ihrer Begeisterung für Samba Musik bis um 3.00 Uhr morgens, scheinen Sie ihren Respekt vor der Natur nach einem Glas Rum verloren zu haben. Nach einer Partynacht im Hotel finden wir eine Müllhalde am Strand vor. Aufgeräumt wird diese nicht. Noch scheint die Natur solche Fehltritte einfach zu schlucken. Wer weiss, wann sich die Konsequenzen zeigen.

Unsere Begeisterung für Kuba wird also schlagartig gedämpft. Waren wir doch sehr begeistert von den lebhaften Städten, den traumhaften Stränden und fröhlichen Menschen hier in Kuba. Wir hoffen doch, dass ihre Fröhlichkeit nicht nur auf Ihre leckeren Cuba libres zurückzuführen ist. Naja vielleicht auch ein Einzelfall, ein einmaliges Erlebnis. Wer weiss, wir reisen weiter und werden es sehen.


Unser Tipp:

Wie erwähnt können wir unser Hotel nicht wirklich empfehlen. Dennoch der Strand ist ein Traum und das Essen im Hotel war auch in Ordnung. Wir hatten das günstigste Hotel (80 CUC/Nacht) am Cayo Guillermo, weil wir bereits vorab gelesen haben, dass es sich nicht lohnt für Hotels viel Geld auszugeben. Es sollen wohl alle schlecht sein. Dies zeigen auch die Bewertungen auf Tripadvisor, Booking, Agoda, etc. Einziges Hotel, dass es zu unserer Zeit auf 4 von 5 schaffte war das Mélia am Cayo Coco (die Insel vor Cayo Guillermo). Das kostet aber auch eine ganze Stange Geld. Zimmer ab ca. 250 CUC/Nacht. Trotz unserer Erfahrung müssen wir betonen, dass der Playa Pilar und auch die anderen Strände am Cayo Guillermo die schönsten Strände waren, die wir auf Kuba gesehen haben. Unser Tipp ist deshalb in Morón ein Casa nehmen und am Morgen 1,5 h mit dem Taxi oder Mietauto zum Playa Pilar fahren. Es lohnt sich.

#Vlog

  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon