• .Saturday

Wie du am besten auf die Île aux cerfs kommst | Mauritius

Heute sind wir besonders früh unterwegs, denn es geht auf die Île aux cerf. Die kleine vorgesetzte Insel im Osten von Mauritius soll der Inbegriff von Paradies sein. So steht es zumindest in jedem Reiseführer und auf zahlreichen Blogs. Da wir entsprechend viele andere Touristen erwarten sind wir früh losgefahren. Es gibt diverse Tagesausflüge, die angeboten werden. Sei es mit dem Speedboat, Catamaran oder einem Boottransfer. Wir wollten die Insel aber möglichst eigenständig erkunden und sind deshalb mit dem Mietauto möglichst nah an die Insel herangefahren. So haben wir unseren Geheimtipp für euch entdeckt. Für lediglich 450 MUR pro Person haben wir Transfer (Hin&Retour) + Welcome Drink und Liegestühle auf der Insel erhalten. Andere Touristen gab es kaum. Nur einige Mitarbeiter, die diesen Transfer genutzt haben. Hingegen unserer Erwartung, nachdem wir mehrere Blogs zur Île aux cerfs gelesen haben, mussten wir gar nicht verhandeln. Ausserdem gab es einen gesicherten Parkplatz fürs Mietauto, der Welcome Drink auf der Insel war lecker und die Liegestühle sehr praktisch. Diese bezahlt man normalerweise extra.


Und so erreichst du den Bootssteg. Achtung der Weg sieht absolut inoffiziell aus, aber wir haben extra die Security nochmals gefragt, ob dieser Boottransfer öffentlich für alle verfügbar ist oder nur für Hotelgäste. Er hat uns bestätigt, dass jeder diesen Transfer nutzen darf.

Von der Hauptstrasse B59 aus, siehst du eine Strasse die Richtung Meer abbiegt sowie ein grosses Hotelschild vom Shangri-La (teuerstes Hotel auf Mauritius). Diese Strasse nimmst du und fährst geradeaus fast bis zum Meer. Dann kommt eine Abzweigung nach rechts. Bei uns war da sogar ein Schild "authorized personnel only" - einfach ignorieren und trotzdem rein fahren. Am Ende der Strasse erscheint ein Security Häuschen. Dem Security bezahlt ihr die 450 MUR pro Person und erhält Quittung sowie Gutschein für die Strandliegen und den Cocktail. Auto parkieren und ab auf die Fähre. Die Überfahrt dauert von hier aus nur ca. 15 Minuten. Wir sind mit dem ersten Schiff um 09.30 Uhr abgefahren. Retour fährt das erste Schiff um 15.00 Uhr und dann jeweils jede halbe Stunde.


Lohnt sich die Reise auf die Île aux cerf?


Für uns hat sich die Reise total gelohnt. Wir waren mit dem Mietwagen unterwegs, hatten Wetterglück und die Kosten hielten sich im Rahmen. Da wir das Boot bereits um 09.30 Uhr genommen haben, waren wir ganz alleine auf der Insel und konnten den Traumstrand richtig geniessen. Gegen Mittag kamen dann immer mehr Touren an und wir haben gesehen, wie vollgestopft die einzelnen Boote waren. Die kleine Insel wurde von Booten regelrecht überschwemmt und verlor dadurch etwas an Charme. Auch sonst gilt es zu Bedenken, dass der Strand nicht viel schöner ist als die Strände auf der Insel Mauritius selber. Morgens ist das Wasser noch ganz ruhig und glasklar.


Bereits am Nachmittag wird es jedoch unruhig und dadurch auch weniger klar. Unserer Meinung nach lohnt sich der Ausflug auf die Île aux cerfs, wenn Du ein Mietauto hast und über unseren Geheimtipp die Fähre nutzt. Für einen Ausflug mit einem Catamaran können wir es nicht empfehlen.



  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon