• Mama mit Klasse

Bye bye Thailand

Unsere Thailand Ferien neigen sich dem Ende zu. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich nicht so sehr freue nach Hause zu gehen. Ja ich weiss 4 Wochen Ferien. Das ist doch genug. Könnte man meinen, ja. Doch ich habe mich zu sehr daran gewöhnt 24 Stunden am Tag mit meiner Familie zu sein und exklusive Zeit mit ihnen zu geniessen. Zurück im Alltag erwarten mich wieder viele viele Verpflichtungen und vorbei ist es mit in den Tag hineinleben. Sei doch zufrieden mit dem was du hast. 4 Wochen Ferien zu haben ist doch traumhaft. 4 Wochen Ferien reichen doch jetzt. Alles Stimmen in meinem Kopf. Ja klar reichen 4 Wochen Urlaub. Doch ich will mehr. Es geht mir nicht ums Reisen, Thailand, kein Putzen, kein Kochen, keine Verpflichtungen. Ich will mehr. Mehr Zeit mit meiner Familie. Zeit ist das was immer und überall fehlt im Alltag. Hier in Thailand hatten wir Zeit unserem Sohn dabei zuzuschauen wie er Kieselsteine am Poolbeckenrand sortiert. Wir schauten zusammen dem Gärtner zu, der die Pflanzen goss und dies sage und schreibe 20 Minuten. Wer hat denn im Alltag Zeit und vor allem die Muse 20 Minuten dem Gärtner beim Pflanzen giessen zuzuschauen? Nach einem Sturm in der Nacht sprangen wir von Wasserpfütze zu Wasserpfütze. Blätter, Raupen, ja sogar der Deckel der PET Flasche wurde genaustens untersucht. Aus Mangel an Spielsachen sagten wir Abzählreime bei den Poolfliesen auf. Poolfliese für Poolfliese flog so raus. Erstaunlicherweise brauchte mein Sohn gar keine Spielsachen. Er war happy. Und zwar immer (mit wenigen Ausnahmen, seiner wachsenden Backenzähnen, die unglaublich schmerzten). Der Ferienstart von uns Erwachsenen war ein wenig holpriger. Mein Mann und ich wissen wie man Ferien macht. Zumindest Ferien ohne Kinder! Herumreisen, Kulturelles anschauen, fine dining, ausschlafen und relaxen am Strand und Pool. Womit wir beim grössten Problem sind. Alle diese Dinge mit einem Kind sind eher schwer zu erreichen. Da wir noch Anfänger sind bei Reisen mit Kind, brauchten wir ein paar Tage Zeit für ein Umdenken. Aber hey! Zeit hatten wir ja! Anders als im Alltag. Dass wir jetzt halt statt auf dem Liegestuhl direkt im Sand liegend völlig vom Sohn mit Sand eingebuddelt relaxen. Ja ich will mehr! Das volle Leben auch im Alltag! Die volle Zeit auch im Alltag. Ich weiss, dass dies nicht möglich ist. Aber träumen darf man ja. Jetzt ist aber Schluss mit diesem emotionalen und sentimentalen Gedusel. Denn irgendwie freue ich mich doch ein wenig nach Zuhause. Schliesslich warten dort unsere Familien und Freunde auf uns. Dass jetzt doch langsam Zeit ist nach Hause zu gehen, zeigt uns Leonardo sehr klar. Als er den Telefonhörer des Hoteltelefons abhebt und ich ihn frage, wen er denn anrufen möchte, meint er: Nonna, Nonna (Oma, Oma). Wir waren lange hier! Das merken wir auch daran, dass unser Kleiner lachend allen zuwinkt, die er sieht und bye bye sagt. Tschüss versteht in Thailand ja auch niemand. Bye bye Thailand. Thank you for having us! 😊

  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon