• .Saturday

Gewusst? 5 Gründe, warum Gin trinken gesund ist


Heute ist ein ereignisreicher Tag. Vor allem auf den Abend, freue ich mich riesig. Wieso? Naja, weil es ins Casino geht. Obwohl ich eigentlich immer verliere, habe ich jedes Mal aufs Neue das Gefühl, dass es dieses Mal anders sein wird. Ob es tatsächlich anders war und ich für einmal gewonnen habe, seht ihr im neusten Video.


Das Casino in Bad Ragaz ist aber nicht nur für Glücksspiel bekannt sondern auch für seine Ginbar. Über 140 verschiedene Ginsorten gibt es hier. Fünf davon dürfen wir degustieren. Ich habe vorher noch nie Gin degustiert. Ich hätte nie erwartet, dass Gin so vielseitig sein kann. Jeder Gin hat seine eigene Rezeptur. Vorgegeben sind lediglich 50% Wacholder und ein Alkoholgehalt von 37.5% alle anderen Bestandteile darf der Brauer selber wählen. Von Brombeeren über Zitronen bis hin zu Rosmarin und anderen Gewürzblättern ist alles dabei. Genau das macht jeden Gin einzigartig. Es gibt Brauereien, die die Rezeptur gerade deshalb sogar geheim halten. Übrigens soll Gin gar nicht so ungesund sein, wie man das von Alkohol erwartet.


  1. Gin wird nachgesagt, dass er durch seine Inhaltsstoffe Wacholder und Koriander die Nierenfunktion besonders anregt. Giftstoffe und andere Ablagerungen werden somit schneller abgebaut.

  2. Gin ist reich an Anti-Oxidatien und soll die Hautalterung verzögern.

  3. Malaria war der grösste Feind der britischen Armee, als sie Indien besetzten. Durch den hohen Anteil an Chinarinde im Tonic Water und den regelmässigen Konsum von Gin Tonic bei den Soldaten, bauten diese eine Prophylaxe gegen Malaria auf.

  4. Gin gehört zu den Alkoholarten, die besonders wenig Kalorien haben.

  5. Nur natürliche Inhaltsstoffe werden bei Gin für den Geschmack verwendet.

Dennoch ist Gin natürlich ein Alkoholgetränk und sollte in Massen genossen werden. ;)


Früher an diesem Abend waren wir noch an der Light Ragaz. Das Lichtspiel in der Tamina Schlucht erzählt sehr schön die Geschichte der Schlucht. Vergleichbar mit einem interaktiven Museum, an einem wunderschönen Ort. Wir empfehlen den Besuch erst etwas später am Abend, damit die Schlucht auch wirklich ganz im Dunkeln liegt. Kostenpunkt pro Ticket inkl. Busfahrt zur Schlucht ist 25 Franken für Erwachsene und Jugendliche 15 Franken. Weitere Infos findet ihr hier: https://lightragaz.com/tickets/


Natürlich haben wir auch den Tag über einiges erlebt. Wir haben uns heute die Zeit genommen, Bad Ragaz selber etwas genauer kennenzulernen. Und da ist die Kunstausstellung ein besonderes Highlight. Uns hat vor allem fasziniert, dass die Kunst im ganzen Dorf verstreut ist und jedes Geschäft und Lokal in irgendeiner Form mitmacht. Der Metzger im Dorf hat Würste in der gelben Schneckenform des Symbols der Art im Angebot. Die Papeterie im Dorf hat Fotokarten von jedem Kunstwerk im Angebot und eine Dorfbeiz hat die kleinste Bar in einem alten VW Käfer mitten auf dem Dorfplatz eröffnet. Man spürt, dass die Bevölkerung dahinter steht. Kein Wunder, die Bad Ragartz ist ein Publikumsmagnet. Über 500'000 Besucher verzeichnet die Art. 73 Künstler aus 17 Länder stellen in diesem Jahr ihre Kunstwerke aus. Rund 450 Werke mit einem Gesamtgewicht von rund 2000 Tonnen werden ausgestellt. Da kann man sich vorstellen, dass allein die Transportkosten immens hoch sind. Rund 1 Million Franken kostete der Transport der Kunstwerke in das beschauliche Bad Ragaz.


Die Bad Ragartz geniesst sich übrigens am besten mit einem feinen Gelati in der Hand. Wir können dafür den Glacewagen vor dem Badehaus mitten im Dorfzentrum empfehlen. Das Mangosorbet für 3.50 Franken ist echt super lecker.

Wir verbringen in Kooperation mit Heidiland Tourismus eine Woche in Bad Ragaz und zeigen euch, was wir hier so erleben.

#Vlog #BadRagaz #Heidiland

  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon