• .Saturday

Saisonale Kürbisrezepte

Der Herbst ist da und damit die Kürbissaison. Wohin das Auge reicht, sehen wir im Oktober Kürbisse. Zierkürbisse, Kürbiskerne, Kürbiskernöl, orange Kürbisse, grüne Kürbisse, gelbe Kürbisse. Es gibt weltweit über 800 Kürbissorten. Zur Familie der Kürbisse zählen übrigens auch Zucchetti ;-)


Passend zur Saison haben wir deshalb in Kooperation mit dem Schweizer Bauernverband zwei Kürbisrezepte für euch. Einmal süss, einmal salzig. Natürlich haben wir den Kürbis und alle anderen saisonalen Zutaten dafür direkt vom Hofladen in unserer Nähe. Auch in deiner Nähe gibt es bestimmt einen Bauernhof mit Hofladen. Diesen findest du ganz einfach unter: www.vomhof.ch


Loredana's Pumpkin / Apple Pie

Zutaten für den Teig:

1 Ei

350g Butter

400g Mehl

1 Prise Salz

2 EL Wasser

1 TL Zitronensaft

1 EL Zucker


Zutaten für die Füllung:

800g Hokkaido Kürbis (geschält und entkernt)

2 Äpfel

135g brauner Zucker

135g weisser Zucker

2 EL Butter

2 Eigelb

2 EL Mehl

1 TL Zimt

1/2 Zitrone (Saft)

So wird er gebacken:

Für den Kürbis/Apfelkuchen Teig als erstes Mehl, Zucker, Salz und Butter zu einem Teig verkneten. Ei, Wasser und Zitronensaft rühren, hinzufügen und alles glatt verkneten. Den Teig als Kügel zugedeckt für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Teig in zwei Hälften teilen, jede auf bemehlter Fläche zu einem Kreis (Durchmesser ca. 26 cm) ausrollen. Eine Teigplatte in die ausgebutterte runde Pie-Form legen, Boden und Ränder leicht andrücken.


Für die Füllung die Äpfel und den Kürbis schälen. Ein Apfel und den Kürbis in würfelgrosse Stücke schneiden, den zweiten Apfel raffeln. Zitronensaft von einer halben Zitrone hinzugeben. Die beiden Zuckersorten mit Mehl und Zimt vermischen und unter die Kürbis- und Apfelstücke mischen. Eigelb gut darunter mischen. Nun die Masse in die mit Teig ausgelegte Form geben und mit Butterstückchen belegen. Die zweite Teighälfte auf die Füllung legen. Dabei die Teigränder gut zusammendrücken. Den Teigdeckel mit Eigelb bestreichen.


Den Kürbis/Apfelkuchen im vorgeheizten Umluft-Backofen bei 200°C für eine Stunde backen.


Der Klassiker: Kürbissuppe

Zutaten:

2kg Hokkaido Kürbis

1 Lauchstange

3 Rüebli

1 Kartoffel

1l Bouillion

2,5 dl Halbrahm

Nach belieben Salz, Pfeffer & Curry


So wird es gekocht:

Öl oder Butter in einer grossen Pfanne erhitzen und Lauch andämpfen. In Stücke geschnittener Kürbis, Rüebli und Kartoffel ca. 4 Minuten mit andämpfen.

Bouillion dazugiessen und aufkochen. Mit reduzierter Hitze ca. 20 Minuten weiter dämpfen lassen. Suppe pürieren, Rahm dazugiessen, abschmecken mit Salz, Pfeffer und Curry. Vor dem Servieren nochmals erhitzen.

Kürbiskuchen (salzig)


Zutaten Blätterteig (rund, vollkorn)

600 g Kürbis (entkernt, geschält)

2 Eier

2 dl Milch

250 g Schweizer Alpkäse (würzig)

1 Lauchstange

100 g gemahlene Haselnüsse


So wird es gekocht:

Kürbis möglichst klein schneiden oder raffeln mit dem Lauch in einer Pfanne andünsten. Mit Weisswein ablöschen und grosszügig würzen (Curry, salz, Pfeffer). Blätterteig in einer runden Form auslegen. Gemahlene Haselnüsse auf dem Boden verteilen. Kürbismasse gleichmässig in der Form auf dem Teig verteilen. Milch und Eier gut vermischen, danach über die Kürbismasse leeren. Den Käse raffeln und auf dem Kuchen grosszügig verteilen. Bei 180° C Umluft für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen.


  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon