top of page
  • Autorenbild.Saturday

Strandferien in Thailand

Ich weiss nicht wieso, aber Wasser ist definitiv mein Element. Ich fühle mich umgeben von Wasser so wohl wie sonst nur zu Hause im Bett 😂 Wenn dann noch das Rauschen des Meeres dazu kommt und ein gutes Buch, bin ich im Himmel auf Erden.

Nun ist das aktuell mit dem entspannten Buch lesen am Meer kaum möglich. Zwei kleine Kinder sorgen dafür, dass das Buch kaum aufgeschlagen wird. Dafür Sandburgen gebaut werden, gebadet und geplantscht wird. Dafür ist Koh Panghan in Thailand einfach perfekt. Das Meerwasser an unserem Strand ist ruhig und warm. Der Sandstrand fällt langsam ab. Unsere Kleine hat hier sogar schwimmen gelernt. Wir sind so stolz. Eine Woche verbringen wir im Hotel Anantara in Koh Panghan. Unser Zimmer hat einen direkten Zugang zum Strand, was wir sehr geniessen. Besonders mit den Kindern ist das sehr praktisch. Kinder bis 4 Jahre sind im Anantara übrigens gratis. Dennoch muss man sagen, das Hotel ist eher im höheren Preissegment. Daher noch ein Tipp. Wir waren vor 7 Jahren schon einmal an diesem Strand auf Koh Panghan. Am gleichen Strand befindet sich das 4* Hotel Buri Rasa Village. Dieses hat einen deutlich tieferen Preis, ebenfalls eine Zimmerkategorie direkt am Strand und ist auch empfehlenswert. Wir wollten eigentlich selber wieder in dieses Hotel, aber es war zu unserer Reisezeit bereits ausgebucht. Das Hotel ist deutlich kleiner als das Anantara.


Viele denken, dass die ideale Reisezeit für Thailand im Winter ist. Allerdings stimmt das nicht zwingend, wenn man sich auf der Seite des Golf von Thailands befindet. Also auf Ko Samui, Ko Panghan ist die beste Reisezeit von Februar bis Juli. Daher haben wir im Juli auch traumhaftes Strandwetter und können die Strandtage auf Ko Panghan geniessen. Das kleine Dorf, das sich hinter dem Hotel an einer Strasse entlang erstreckt hat alles, was man so braucht und eine grosse Auswahl an Restaurants. Es hat sogar einen Italiener That's amore, der die leckersten hausgemachten Gnocchi mitten auf dieser kleinen Insel in Thailand anbietet. Ich als Italienerin war schockiert und begeistert zugleich, als ich den ersten Bissen der Gorgonzola Gnocchi im Mund hatte. Eigentlich versuchen wir auf Reisen möglichst immer die einheimische Küche zu geniessen. Aber unsere Kleine hat nach 2 Wochen Thailand danach verlangt, wieder einmal Pasta zu essen. Da war der Italiener ein Jackpot.

Nach einer entspannten Woche auf Ko Panghan verlassen wir die Insel und gehen mit dem Speed Boat zurück nach Ko Samui. Dort verbringen wir die letzten Tage unserer dreiwöchigen Thailand Reise am Chaweng Beach. Unser Hotel ist das Buri Rasa Village Ko Samui. Wir können es wärmstens empfehlen. Das Boutique Hotel ist direkt am schönsten Strand von Ko Samui und trotzdem ruhig gelegen. Natürlich nicht so ruhig wie der Strand in Ko Panghan aber trotzdem entspannt. Das Frühstück war toll und das Zimmer sehr gemütlich. Wir haben schon einiges auf der Insel Ko Samui erlebt und dazu auch einen separaten Blogartikel veröffentlicht. Die letzten Tage wollen wir den Strand erleben, der sich so grosser Bekanntheit erfreut. Ich bin total positiv überrascht vom Chaweng Beach. Ich dachte, es würde mir zu laut, zu wild sein für entspannte Strandtage. Aber dem ist nicht so. Hinter dem Hotel ist natürlich viel los, ein Laden am anderen, Autos mit Musik über Lautsprecher und dröhnenden Angeboten. Massagesalon an Massagesalon. Aber kaum hat man das Hotel betreten ist man in einer ruhigen Oase angekommen. Auch der Chaweng Beach ist überraschend ruhig. Ja, es gibt Angebote wie Jetski fahren und Bananenboot. Aber der Trubel hält sich in Grenzen und man kann wirklich gut entspannen. Auch ist der Strand nicht so überlaufen, wie seine Bekanntheit es annehmen lässt. Ausserdem muss ich wirklich zugeben, es ist der schönste Strand, den wir bisher in Thailand gesehen haben. Das Wasser ist so klar, wie wir es sonst nur von den Malediven kennen. Für mich definitiv der schönste Strand, den wir auf unserer Reise gesehen haben.

Wir geniessen unsere letzten Tage mit Maiskolben und Cocktails am Strand. Wenige Tage später geht es für uns zurück in die Schweiz. Der Flughafen in Ko Samui ist übrigens ein Erlebnis für sich. Der Flughafen ist komplett Outdoor. Für den Sicherheitsabstand zur Flugbahn hat es eine Art Teich. Es hat überall Schaukeln und sogar Sitzsäcke. Ein entspannter Start für die bevorstehende lange Reise nach Hause.

Comments


bottom of page