• .Saturday

Unsere Tipps für Dublin


Am Anfang jeder Reise stehen ganz viele Erwartungen. Dublin habe ich mir vor allem grau und mystisch vorgestellt. Schliesslich ist das Wetter in Irland nicht gerade für seine Sonnenseiten bekannt. Aber Dublin hat mich total überrascht. Nicht, weil wir durchgehend Sonnenschein hatten. Im Gegenteil es war kalt und regnerisch. Was es aber nicht war, das ist grau. Diese Stadt ist alles andere als grau. Egal ob Versicherung, Zahnarzt oder Pub die Aussenwände sind farbenfroh gestrichen. Von grün bis pink und dunkelviolett ist alles dabei.


Drei Tage haben wir in dieser farbigen Stadt verbracht. Jeweils am Morgen sind wir in die Sprachschule EC Dublin, denn diese Reise ist eine Kooperation mit dem Sprachreiseanbieter Boa Lingua. Am Nachmittag blieb genügend Zeit die Stadt zu erkunden. Deshalb haben wir für euch unsere Highlights und Must See bzw. Must do in diesem Blogartikel verpackt.

Die grösste Bibliothek Irlands besuchen: Old Library Trinity Collage

Mehr als 4.5 Millionen Bücher soll es hier geben. Einige davon sind so alt, dass sie regelmässig restauriert werden. Vor allem beeindruckend ist die Long Hall, das ist der Hauptsaal der Bibliothek. Um die Bibliothek zu besuchen muss man ein Ticket für das Museum haben. Je nach Tageszeit kann es sein, dass man ziemlich lange anstehen muss. Unser Tipp deshalb: Kauft die Tickets vorab online, dann könnt ihr einfach an der Schlange vorbeilaufen und spart noch 1 Euro. Die Tickets gibt es hier für 13 Euro pro Person: https://www.tcd.ie/visitors/book-of-kells/tickets-information/?panel=tickets


Hinweis: Es ist definitiv kein günstiges Museum. Wer sich also nicht für Bücher begeistern kann, der soll besser darauf verzichten.

Das Trinity Collage

Übrigens lohnt sich der Besuch des ältesten Collages auch wegen der ganzen Anlage. Die majestätischen Gebäude sind sehr eindrücklich. Auch spannend zu beobachten, wie Touristen und Studenten sich auf dem Campus gleichermassen tummeln. Ihr könnt euch vorstellen, dass sie relativ leicht auseinander zu halten sind. Das Trinity College gilt als die beste Universität in Irland. Die Universität gehört seit der Gründung 1592 zu den renommiertesten der Welt.


Für Shoppingfans


Die Iren haben ehrlich gesagt einen eher speziellen Kleidungsstil. Viele laufen im Trainer umher und die Leggins sind hier beliebter als Jeans. Was ich als Jeans Fan wohl nie verstehen werde. Trotzdem gibt es in Dublin sehr viele Shopping Möglichkeiten und echt coole Läden. Meine Lieblingsstrasse für eine ausgiebige Shoppingtour ist die Henry Street. Fussgängerzone und viele tolle Brands. Am Ende der Strasse findest Du dann auch gleich das nächste Wahrzeichen Dublins.

The Spire – Monument des Lichts

Mitten in der Fussgängerzone sieht man schon von Weitem die 121,2 Meter grosse Edelstahlnadel. Sie wirkt auf den ersten Blick wie ein Fremdkörper inmitten der alten Gebäude der Stadt. Wir finden das Bauwerk aber echt beeindruckend und waren richtig fasziniert davon.

Pub Tour

Wer nach Dublin reist, muss die Pubs der Stadt besuchen. Am besten einmal ein Guinness probieren. Wem das genauso wenig schmeckt wie mir, kann von der gleichen Brauerei einmal das Hop House 13 Lager probieren, welches einen enorm speziellen Geschmack hat. Ich, als unerfahrene Biertrinkerin würde es als fruchtig beschreiben. Für mich aber immer noch mein absoluter Liebling ist das Bulmers Irish Cider. Nicht so süss wie die Ciders bei uns in der Schweiz und einfach lecker.

In allen Reiseführern und auf diversen Blogs empfiehlt man Dir, das bekannte Pub Temple Bar oder das älteste Pub The Brazen Head. Grundsätzlich, finden wir kannst du in jedes Pub in Dublin gehen. Wenn du lieber auf Einheimische triffst als auf Touristen empfiehlt es sich ein Pub eher ausserhalb der Touristenstrassen zu wählen.


Dublin Castle

Wer kennt sie nicht die Bilder von Irland mit seinen grossen Burgen und grünen Wiesen. Nun auf die grüne Wiese musst du bei einem Städtetrip nach Dublin leider verzichten. Aber zumindest eine Burg gibt es auch in Dublin mitten in der Altstadt. Ein Besuch lohnt sich, wenn Dublin nur ein Städtetrip ist. Bei längeren Irland Ferien kannst du darauf auch verzichten, denn du wirst sicherlich auf deiner Reise durch Irland noch schönere Burgen entdecken.


Kurze Pause am Fluss Liffey bei der Ha’ penny Bridge

Vor allem bei schönem Wetter lohnt sich hier ein Stopp. Die Aussicht ist wunderschön.

Schönste Aussicht über Dublin

Die gibt es in der Gravity Bar im Guinness Storehouse. Um in die Bar zu kommen, muss man auch das Museum besuchen. Dieses ist sehr spannend gestaltet. Sehr innovativ und auch mit einigen interaktiven Elementen. Es gibt Gratis Parkplätze vor Ort, falls du mit dem Auto unterwegs bist. Der Eintritt kostet 25 Euro pro Person, ein Pint Guinness oder anderes Bier ist inklusive.


#Vlog #MustdoDublin #WhattodoinDublin #SehenswürdigkeitenDublin #WasmussichsehenDublin #Dublin #Irland #DublinInsidertipps #DublinTipps

  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon