• .Saturday

Mit dem Treno Gottardo ins Tessin

Unsere nächste Reise steht vor der Tür. Dieses Mal geht es für uns mit dem Zug ins Tessin und zwar über die Panoramastrecke mit dem Treno Gottardo. Vorbei an Göschenen, Faido und Bellinzona bis nach Locarno. Mit dem Treno Gottardo Hit kostet die Fahrt über die Panoramastrecke ins Tessin von Zürich oder Basel bis nach Locarno und zurück nur 20 Franken (2. Klasse, Halbtax). Achtung: Die Ticketzahl ist auf monatlich 1'111 Stück limitiert. Unsere Ausflüge und Hotels vor Ort sind alle Teil der "Selezione Treno Gottardo" und somit profitieren wir überall von Vergünstigungen. Weitere Informationen zum Treno Gottardo Hit und den attraktiven Vergünstigungen findest du hier.


Anreise

Unsere Kleine schaut gebannt aus dem Fenster und kommentiert alles, was gerade vorbei zieht. Sie findet's super, dass sie nicht in einem Sitz festgeschnallt ist sondern sich frei bewegen kann. Noch besser gefällt ihr nur, dass Mama und Papa Zeit für sie haben.


Die Zugfahrt ab Zürich HB dauert ca. 3 Stunden bis Bellinzona, das ist unser erster Stop. Unterwegs hält der Treno Gottardo an verschiedenen schönen Orten, die sich zu besuchen lohnt. So ist Göschenen zum Beispiel, ein guter Ausgangsort für Wanderungen. In Faido gibt es den eindrücklichen Piumogna-Wasserfall mit einem grossen Spielplatz, der jedes Kinderherz höher schlägen lässt. Wir sind bereits früh Morgens los und kommen um die Mittagszeit in Bellinzona an. Bellinzonas grösstes Highlight sind die Burgen.


1. Stop Bellinzona

Bellinzona ist für mich die authentischste Stadt im Tessin. Hier wird überall Italienisch gesprochen und man merkt, dass hier die Tessiner leben. Ein Stop in Bellinzona lohnt sich meiner Meinung nach schon allein für dieses echte Tessiner Lebensgefühl.


Museo Villa dei Cedri

Ein Wahrzeichen der Stadt Bellinzona. Das ehrwürdige Herrschaftshaus aus dem Jahre 1860 ist seit 1985 eine Civic Art Gallery und öffentlich zugänglich. Die Ausstellungen wechseln regelmässig und sind für Kunstinteressierte ein Must-do. Aber auch für alle anderen lohnt sich ein Besuch. Allein der Garten des Museums ist wie die Kunst der Natur. Von den eigenen Quittenbäumen machen Sie übrigens Marmelade, die sie dann im Museumsshop verkaufen.


Quintour - mit dem Fahrrad zu den Burgen von Bellinzona

Direkt beim Bahnhof kann man Fahrräder mieten und die Quintour machen. Mit dem Treno Gottardo Ticket bekommt ihr 10% Rabatt. Bei der Quintour erhält man eine Karte und eine Picknicktasche. Mit den Fahrrädern sind wir zu allen drei Burgen von Bellinzona gefahren und haben ganz oben dann unser Picknick mit Tessiner Spezialitäten genossen. Ein Teil des Picknicks ist die Militärschokolade, die wird hier im Tessin hergestellt. Die Burgen von Bellinzona sind ein Stück Geschichte und gehören zum UNESCO Welterbe. Unsere Kleine hat in jeder der Burgen eine Prinzessin gesucht, wir haben aber leider keine gefunden ;-)


Abendessen im Grotto San Michele

Der Grotto San Michele befindet sich direkt in der Burg Castelgrande im Stadt Zentrum. Das Essen ist sehr lecker und bei schönem Wetter ist die Terrasse ein absolutes Highlight. Es ist kein klassisches Grotto mit kleiner Karte sondern mehr wie ein Restaurant, das Essen ist so oder so aber sehr lecker.



2. Stop: Locarno


Unser Hotel

In Locarno übernachten wir im Hotel and Lounge Lago Maggiore, auch hier profitieren wir von der Selezione Treno Gottardo von einem Rabatt von 15%. Wir können euch das Hotel sehr empfehlen. Die Zimmer sind neu und sehr schön. Das Hotel liegt direkt am Wasser und nur wenige Schritte vom Bahnhof entfernt. Es ist für uns bisher die beste Adresse, für eine Reise nach Locarno. Unser Hotel liegt direkt an der schönen Promenade am Ufer des Lago Maggiore. Wir spazieren hier unheimlich gerne entlang und das Ziel ein Spielplatz mit schönster Aussicht freut nicht nur unsere Kleine.



Osteria Chiara

Unweit vom Hotel entfernt befindet sich die Osteria Chiara. Ein chices Restaurant mit bürgerlichem Flair durch den Kamin mitten im Raum und die gemütliche Einrichtung fühlt man sich direkt wohl. Das Essen hat dabei unserer Ansicht nach Sterne Charakter. Das Essen war herausragend, die Portionen grosszügig und die Gastfreundschaft, wie man es sich in den Ferien nur wünschen kann.


Cardada-Cimetta

Um Cardada zu erreichen, nimmt man am besten zuerst den Funicolare ab Locarno und danach die Seilbahn (10-30% Rabatt mit dem Treno Gottardo Ticket). Oben angekommen wird man direkt mit einer wunderschönen Aussicht über den Lago Maggiore belohnt. Es hat mehrere Aussichtspunkte und schöne Spielplätze und die beste Tessiner Polenta gibt es auch nur auf Cardada. Im Restaurant Colmanicchio. Nur ein kurzer Spaziergang von der Seilbahn entfernt.


Madonna del Sasso

Die pompöse Wallfahrtskirche, die auf einem Felsvorsprung steht gilt als eine der bedeutendsten religiösen und historischen Plätze im Kanton Tessin. Auf dem Weg nach Cardada, bevor man die Seilbahn nimmt sieht man die Kirche von weitem. Es lohnt sich, die paar Treppen zur Terrasse der Kirche zu nehmen und dieses Stück Geschichte von nahem zu bewundern.


Rückreise

Nach 3 schönen Tagen im Tessin machen wir uns wieder auf den Heimweg. Mit einem Lächeln im Gesicht und voller schöner Erinnerungen im Gepäck schauen wir auf den einrollenden orangen Zug. Unsere Kleine steigt mutig als erste ein und sucht uns wieder einen Platz. Wir lassen die letzten Tage im Zug ausklingen und plaudern über die vergangenen Erlebnisse. Vielen Dank an dieser Stelle für die Organisation unserer Reise an die SOB und den Treno Gottardo. Diese Reise und der daraus entstandene Blogartikel ist Teil der Kooperation.