• .Saturday

Rund um den Vierwaldstättersee

Unsere Schweizer Reise mit Aldi SUISSE führt uns als nächstes in die Region des Vierwaldstättersees. Wer den 4. grössten See der Schweiz umkreist, fährt durch fünf verschiedene Kantone Luzern, Ob- und Nidwalden, Schwyz und Uri. Mitten in der Zentralschweiz umgeben von einer atemberaubenden Bergwelt liegt der verwinkelte See. Vielerorts gilt er als einer der schönsten Seen der Welt. Auch wir haben uns neu verliebt in den See und seine schönen Ausflugsziele. Alle Erlebnisse, die wir umgesetzt haben sind Tipps unserer Zuschauer und Leser. Einzige Zielsetzung war, dass die Ausflüge nicht mehr als 5 Rappen kosten und somit möglichst kostenlos sind.


1. Auf den Spuren von Wilhelm Tell

Wer die Region Vierwaldstättersee bereist, besucht auch die Heimat der Legende von Wilhelm Tell. Die Orte der Heldentaten des Schweizer Nationalhelden können besucht werden und so dessen Lebensgeschichte nachempfunden werden. Das hört sich nun sehr geschichtlich und langweilig an. Dem ist aber nicht so, denn die meisten Orte befinden sich direkt am See und bieten eine spektakuläre Aussicht. Einziger Ort, den wir nicht wirklich spektakulär fanden war die Hohle Gasse. Diesen würden wir künftig auslassen. Der Spaziergang zur Tells Kapelle, der Tells Platte und dem Tell Glockenspiel lohnt sich sehr. Die Aussicht ist einmalig und man läuft ein kleines Stück auf dem Weg der Schweiz. Auch das Tells Denkmal in Altdorf ist ein Besuch wert. Vor allem, weil die kleine Stadt einen sehr hübschen Dorfkern hat. Ausserdem solltet ihr hinter dem Tellsplatz beim grossen Parkplatz ein besonderes Auge auf die Grafittikunst werfen. Wir waren echt beeindruckt, wie lebendig die Tells Legende hier skizziert wurde.


2. Weg der Schweiz

Wusstest Du, dass jeder Schweizer Bürger 5 mm des Weges besitzt? Ich fand das ist ja wie bei Monopoly. Ein witziger Fakt, welcher wohl auch vielen Schweizern unbekannt ist. Der Weg der Schweiz ist 35 km lang und führt rund um den südlichen Teil des Vierwaldstättersees. Es können auch nur Teilstrecken gewandert werden oder Abschnitte mit dem Öffentlichen Verkehr überwunden werden.






3. Brunnen

Ein schönes kleines Städtchen direkt am Vierwaldstättersee im Kanton Schwyz. Ein guter Ausgangsort für Ausflüge. Für uns war es ein gemütlicher Zwischenstopp mit leckerem hausgemachtem Kuchen im Café mit dem Namen "Kombüse". Nach einem kurzen Spaziergang an der Promenade ging es für uns weiter.


4. Schloss Meggerhorn

Ein Highlight unserer Reise um den Vierwaldstättersee war definitiv der Besuch des Schloss Meggerhorn. Übrigens ein sehr beliebter Ort für Hochzeiten. Ich kann es absolut verstehen, denn hier fühlt man sich wirklich wie auf einem Märchenschloss.


5. St. Jost Kapelle

Die schöne Aussicht ist vermutlich das wichtigste Argument für den Besuch der St. Jost Kapelle. Ein schönes Ziel für Wanderfans aber man kann auch direkt mit dem Auto hochfahren und dort parkieren. Auf mich hatte der Ort eine besondere Wirkung. Vielleicht lag es daran, dass wir ganz alleine vor Ort waren. Aber es war wirklich mystisch und ich hätte stundenlang in die Ferne schauen können.

6. Villa Honegg

Ein etwas bekannterer Ort für seine schöne Aussicht ist die Villa Honegg. Auf der Terrasse einen Kaffee trinken lohnt sich und ist vor allem bei schönem Wetter ein absolutes Must.


7. Glasi Hergiswil

Ein spannender Abstecher ist der Besuch der Fabrikhalle der Glasi Hergiswil. Die Fabrik kann kostenlos besichtigt werden und man darf den Glasbläsern bei der Arbeit zuschauen. Aber Achtung es ist sehr heiss in der Fabrik. Mich hat die körperliche Intensität der Arbeit der Glasbläser enorm beeindruckt. Eine Kunst, die nicht mit Pinsel und Leinwand vergleichbar ist.

8. Ufschötti Luzern

Ein schöner Blick auf die Stadt Luzern hat man von der Aufschütte Luzern aus. Hier wurde künstlich ein Sandstrand geschaffen. Für Stadtluzerner ist es der Badeort schlechthin. Als Besucher lohnt es sich vor allem an heissen Tagen für eine stadtnahe Abkühlung. Der Eintritt ist kostenlos.


9. Spaziergang durch die Stadt Luzern

Am Tag begrüsst die Stadt Luzern über 25'000 Touristen. Kaum vorstellbar, dass diese Menge an Touristen in die Gassen der Altstadt passen. Es lohnt sich deshalb bereits früh Morgens unterwegs zu sein, um den grossen Touristenmassen auszuweichen. Vielleicht schaffst du es dann den Spaziergang auf der Museggmur alleine zu geniessen und kannst sogar in Ruhe ein Foto von der weltberühmten Kappellbrücke schiessen. Nach einem kurzen Halt beim Löwendenkmahl bist du rechtzeitig ohne Touristenrummel am frühen Nachmittag für ein Picknick im Konservatoriumspark. Hier kannst du die Aussicht, das viele Grün und die Ruhe richtig geniessen. Wir waren mitten am Nachmittag für ein Picknick im Park und konnten ihn ganz alleine geniessen. Ein absoluter Geheimtipp.



10. Lungerersee

Unsere Reise durch die Schweiz in Kooperation mit Aldi SUISSE geht weiter und wir fahren mehr zufällig am stahlblauen Lungerersee vorbei. Ein Halt muss definitiv sein. Selten haben wir einen See gesehen, der so türkis leuchtet. Nach dem Trubel in der Stadt Luzern fällt uns vor allem die Ruhe positiv auf. Ein Fischerparadies soll er sein und die Beschreibung passt perfekt. Nebst wenigen Fischerbooten auf dem See gibt es nur noch grüne Landschaft und einige wenige Bauernhäuser. Idylle, wie sie im Buche steht.


  • Black YouTube Icon

Youtube

  • Black Instagram Icon

Instagram

  • Black Facebook Icon

Facebook

  • Black Blogger Icon

saturday
.and.
sunday

© Loredana und Kilian - Full-time Traveler - Schweizer Video Blogger - Zürich                                                                                          Datenschutzerklärung   Impressum

 

  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon