• .Saturday

Wir richten unsere neue Terrasse ein

Eigentlich ziehen wir ja noch nicht in unsere neue Wohnung. Wir müssen noch einiges umbauen, neu einbauen. Wieso wir nun doch nicht selber gebaut haben und nicht alles neu ist. Wir doch in eine anderes Eigenheim ziehen, erfährt ihr im neusten Youtube-Video.

Einziehen können wir noch nicht, es fallen noch einige Arbeiten in der Wohnung an. Wieso wir trotzdem unsere Terrasse schon am neuen Ort einrichten? Weil wir irgendwo anfangen wollen und ganz fest daran glauben, dass sich der Sommer bis hin zu einem warmen Herbst zieht. Und da braucht es einfach eine gemütliche Terrasse, denn wir lieben es schöne Tage auf Balkonien zu verbringen.

Und so sind wir bei der Planung der Terrasse vorgegangen.


  1. Inspirationen sammeln - Wir haben uns von anderen Terrassen inspirieren lassen. In der IKEA App haben wir dafür ganz viele Ideen für schöne und vor allem kuschelige Terrassen gefunden. Kuschelig ist mir besonders wichtig, denn ich liebe es mit einem guten Glas Wein, einem spannenden Buch draussen den Abend ausklingen zu lassen.

  2. Gebrauch definieren - Wir wollten nicht einfach wild drauf los bestellen sondern alles auf unsere neue Terrasse abstimmen und die Möglichkeiten, die wir da haben. Wir haben uns auch überlegt, wofür wir was benötigen. Eine Lounge für gemütliche Abende mit Freunden, ein Bistrotisch fürs Frühstücken, ein Platz zum Sonne tanken.

  3. Ideen mit den Vorstellungen des Partners matchen - Wie bei vielem haben Kilian und ich auch bei der Terrasse unterschiedliche Vorstellungen. Manchmal frage ich mich, wie wir uns immer wieder in einem gemeinsamen Kompromiss, der beide glücklich macht finden. Bei der Terrasse haben wir beide unabhängig voneinander Ideen und Inspirationen gesammelt. Kilian hatte einen vollen Warenkorb und ich ebenfalls einen vollen Warenkorb im IKEA APP. Dann haben wir unsere Wünsche gemeinsam angeschaut und die Gemeinsamkeiten haben wir dann bestellt. Ich habe natürlich noch das ein oder andere ergänzt ;-) Aber im grossen und ganzen haben wir gemeinsam entschieden.

  4. Grössenverhältnis verstehen - Bevor wir die Bestellung dann definitiv ausgelöst haben, haben wir mit einem Malerklebband die Fläche abgeklebt, die das Möbelstück in Anspruch nimmt. Dadurch konnten wir uns vorstellen, wie gross es sein durfte. Wir haben uns für sehr modulare Möbel entschieden, so gibt es z.B. unsere Lounge in 2 - 4 Teilen. Es kann also sehr gross aber auch klein zusammengestellt werden. Das ist am einfachsten zu entscheiden, wenn man es sich direkt vor Ort kennzeichnet.

Ziel bei unserer Terrasseneinrichtung war es, verschiedene Themenecken zu schaffen.


Wir haben eine gemütliche Lounge für Abende mit Freunden oder etwas Zeit für uns mit einem Glas Wein und einem guten Buch. An der Lounge von IKEA gefällt uns besonders das schöne Holz und dass wir sie beliebig zusammenstellen können. Ausserdem hat sie auch ein gutes Gewicht, so dass ein Windstoss sie nicht direkt vom Balkon fegt.


Dann haben wir ein kleines Bistro Tischchen für eine leckere Tasse Kaffee am Morgen oder ein gemütliches Z'Vieri. Beim TÄRNO Tisch und den 2 Stühlen von IKEA ist das Preis/Leistungsverhältnis unschlagbar. Für nur 55.95 Franken gibt es das Set bereits und ich finde es sieht super aus, erinnert mich an Ferien in Italien.

Und natürlich eine Ecke zum Chillen auf gemütlichen Liegen. Wenn der Sommer jetzt noch richtig aufdreht möchten wir schliesslich auch Sonne tanken. Die Ruhesessel BROMMÖ von IKEA sind super schnell aufgestellt und wieder verstaut, fast so schnell wie sich das Wetter in der Schweiz zurzeit ändert ;-) Ausserdem sind sie sehr gemütlich auch Kylara liebt es auf diesen Sesseln zu sitzen.


Wir sind keine Experten auf dem Gebiet der Einrichtung und folgen einfach unserem Gefühl und das kann ich euch sagen wir fühlen uns pudelwohl. Ihr könnt euch nicht vorstellen, was für ein schönes Gefühl es ist das eigene Zuhause einzurichten, auch wenn es vorerst nur die Terrasse ist. Aber diese ist schon eines der grossen Highlights unserer neuen Wohnung und wir können es kaum erwarten euch ganz bald noch mehr zu zeigen.


Dieser Artikel entstand in Kooperation mit IKEA Schweiz.